Türchen Nummer NEUNZEHN: Making-out for Dummies…

Tada. Nun wird das Versprechen eingelöst. Oder auch die Drohung. Je nachdem. Wie man das sehen. Oder hören will. Ich würde es aber als Versprechen verbuchen. Denn Queens of the Stone Age und/oder Josh Homme als Drohung zu bezeichnen, das wäre echt nicht so. Mein Ding. Vor allem nicht bei diesem Lied. Das so ziemlich das praktischste Lied aller Zeiten ist. Wenn man jemandem subtil mitteilen will: „Ich find‘ dich scharf. Am liebsten würde ich dich ablecken. Von Kopf bis Fuß. Und wieder zurück. Aber rummachen würde auch schon mal reichen. Für den Anfang…“ In diesem Sinne…

Tada. Lass ich Make it Wit Chu einfach für sich selbst sprechen. Dann braucht man nicht mehr viel zu sagen. Oder zu schreiben. Oder Ähnliches. Sondern nur zuhören. Und – eventuell – jemanden ablecken…Falls zufällig gerade wer in der Nähe ist. Der nicht unbedingt etwas dagegen hat…und so…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s