Türchen Nummer SIEBEN: Dadaismus für Fortgeschrittene

Das ist so eine Sache, wenn man mit einem Lied im Kopf munter wird. Ohne, dass man es die Tage, oder auch nur die Wochen davor, irgendwo und irgendwie vernommen hätte. Nein. Es war eigentlich mit absoluter Sicherheit nicht-existent in der eigenen Lebenswelt. Und doch hat es so ein Ohrwurm-Potential, dass es sich in den tiefsten Untiefen meines Denkorgans einfach festgesetzt hat. Um dieses auch sogleich mit voller Kraft im Moment des ersten Weckerklingelns zu entfalten. Kaum auszudenken, wie lange ich nun wieder wie ein Dadaist dieses Liedchen summend durch die Gegend laufe.

Doch damit ich diesbezüglich nicht die einzige bin – wobei das in Wien ja kaum auffallen würde – gibt’s diesen dadaistisch veranlagten Ohrwurm mal gleich auf die Gehörgänge. Schließlich und oder auch endlich könnte sich auch weitaus schlimmeres im Kopf vergraben als Speeddance von Reptile Youth. Wirklich. Nämlich. Ich spreche da aus Erfahrung.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s